Heinz Rittich's Anlegerschutz im Banken- und Lebensversicherungssektor: PDF

By Heinz Rittich

ISBN-10: 332292422X

ISBN-13: 9783322924223

ISBN-10: 3824461218

ISBN-13: 9783824461219

Zum Schutz von Kundengeldern existieren umfangreiche, für Banken und Lebensversicherungen unterschiedliche gesetzliche Regelungen. Sind solche Unterschiede gerechtfertigt? Das Buch stellt einen Ansatz zur Vereinheitlichung des Aufsichtssystem vor.

Show description

Read Online or Download Anlegerschutz im Banken- und Lebensversicherungssektor: Ansätze zur Harmonisierung der Solvabilitätsvorschriften PDF

Best german_10 books

Get Öffentlichkeit und digitales Fernsehen PDF

Folgt dem Strukturwandel der elektronischen Medien infolge Digitalisierung der Strukturwandel (oder gar Zerfall? ) der Öffentlichkeit? Und welche Folgen hat dies für die moderne Demokratie, die das Prinzip Öffentlichkeit als Bedingung demokratischer Entscheidungsfindung institutionalisiert? Theoretische Konzeptionen von Öffentlichkeit werden überprüft anhand einer luziden Beschreibung der digitalisierten Fernsehlandschaft.

New PDF release: Kursbeeinflussung und fällige Optionen

Hans Hirth analysiert eine bestimmte shape der Kursbeeinflussung und zeigt, welche Nachfrage- und Kurseffekte auftreten, wenn Optionen fällig werden.

Familie. Arbeit. Kinderbetreuung: Berufstätige Eltern und - download pdf or read online

Die Veroffentlichung dieses Buches hat eine gewisse Vorgeschiehte, auf die ich kurz eingehen mOchte: Spatestens mit der Griindung des Arbeitskreises BOrgerinitiativen Rhein-Main e. V. Anfang der 70er Jahre UiSt mich die Themenstellung, Familie-Arbeitswelt-Kinderbetreuung" Dicht mehr los. Mein kritischer Mentor Ernest Jouhy eroffnet mir aufregend neue Wege ei ner aktivierenden Sozialforschung.

Extra resources for Anlegerschutz im Banken- und Lebensversicherungssektor: Ansätze zur Harmonisierung der Solvabilitätsvorschriften

Sample text

1 KWG; EMMERICH, V. (1993), S. 49; GEIGER, W. (1992), S. 563. Der im Gesetzestext verwendete Begriff'Veriuste' ist insoweit unscharf, aIs er in den Rechnungslegungsvorschriften nicht verwendet wird. Es kann daher nur angenommen werden, daJ3 hiermit der (aus dem vergangenen Geschaftsjahr weitergefiihrte) Verlustvortrag in das folgende Geschaftsjahr sowie der J ahresfehlbetrag gemeint sind. 29 Vgl. § 10 Abs. 6a Satz 1 Nr. 1 KWG; EMMERICH, V. (1993), S. 49; GEIGER, W. (1992), S. 563. 30 VgJ. § 10 Abs.

KWG-Novelle) konnte die Urnsetzung der Kapitaladaquanz-Richtlinie erfolgen, in der eine von der Solvenz-Richtlinie abweichende Erfassung der Risiken aus Wertpapierhandelsbestanden vorgesehen ist. 14 Da das Gesetzge6 Vgl. GRUNDSATzAND~UNG (1992); EMMERICH, V. (1993), S. lELLENTHAL, L. (1992), S. 107 : 123; VERBANO OFFENTUCHER BANKEN (1993), S. 15; DURSELEN, KE. (1993), S. 1b7; DURSELEN, KE. (1994), S. 101. 7 Vgl. NDESMlNISTERlUM DER FINANZEN (1979), S. 350 RN 1114a; REIMNITZ, C. (1992), S. 6; BUSSELMANN, E.

Zur priizisen Darstellung siehe § 6b EStG. Siehe aueh ANGERER, A. (1975), S. 14 - 15; BUNDESVERBAND DEUTSCHER BANKEN (1993), S. 96. 18 Zum Begriff der GenuBrechte und ihrer Verbriefung in GenuB~~einen sowie der verschiedenen AusstattungsmOglichkeiten siehe LUTIER, M. (1993), S. 14 - 18; RUTH, V. (1992), S. 255 - 259. 19 Vgl. § 10 Abs. 5 KWG; EMMERICH, V. (1993), S. 49; ROTH, V. (1992), S. 255. 1. 21 Unter Umstanden kann auf diese Grenze verziehtet werden. Voraussetzung ist jedoch die Einzahlung anderer, mindestens gleiehwertiger Mittel.

Download PDF sample

Anlegerschutz im Banken- und Lebensversicherungssektor: Ansätze zur Harmonisierung der Solvabilitätsvorschriften by Heinz Rittich


by Michael
4.0

Rated 4.58 of 5 – based on 32 votes